Mozart-Gesellschaft Hamburg e.V.

Kontakt

Mozart-Gesellschaft Hamburg e.V., Postfach 201504, 20205 Hamburg
Tel.: (0234) 79 77 64 (J√ľrgen K√∂chel) oder (04104) 96 99 37 (Sophie B√∂hrnsen)
mozart.hamburg(at)web.de
Bankverbindung: Commerzbank Hamburg, Kto. Nr. 40 60 40 400, BLZ: 20080000

Profil

Die seit zehn Jahren bestehende Mozart-Gesellschaft Hamburg widmet sich der Pflege des Gesamtschaffens von W. A. Mozart sowie der F√∂rderung der Mozartforschung und des Mozartgedenkens. Dabei wird auch an die wichtigen historischen Beitr√§ge Hamburgs und Altonas zur Mozartpflege erinnert. Zu vielen musikalischen und biografischen Themen werden Vortr√§ge, Ausstellungen, Konzerte und literarisch-musikalische Veranstaltungen angeboten und durchgef√ľhrt. Besonders erfolgreich ist eine Vortragsreihe, in der Mitglieder weniger bekannte Mozartwerke vorstellen.

Die Mozart-Gesellschaft Hamburg wurde im Januar 2003 auf Initiative von J√ľrgen K√∂chel (Verlagsdirektor i. R. und Mozart-Experte) gegr√ľndet. Auf der Basis seiner umfangreichen Mozart-Sammlung (250 Fr√ľh- und Erstdrucke, 2500 B√§nde Mozart-Literatur) konnte er auch zahlreiche Ausstellungen in Hamburg ausstatten. Unsere Gesellschaft z√§hlt etwa 60 Mitglieder. Sie ist als eingetragener Verein registriert, die f√ľr ihre gemeinn√ľtzige Arbeit eingehenden Spenden werden vom Finanzamt als steuerbeg√ľnstigt anerkannt.

Die Arbeit unserer Gesellschaft, vor allem die Realisierung von Konzerten, wird durch Eintrittsgelder, Mitgliedsbeitr√§ge, F√∂rdermittel und Spenden finanziert. Der j√§hrliche Mitgliedsbeitrag betr√§gt ‚ā¨ 36,-, Sch√ľler und Studenten zahlen ‚ā¨ 18,-, Ehepaare ‚ā¨ 52,-. Mitglieder erhalten die Hefte der Fachzeitschrift  ‚ÄěActa Mozartiana‚Äú mit speziellen Aufs√§tzen zu Mozarts Leben und Schaffen. Beitrittsw√ľnsche bitte an unsere eMail richten, Interessenten erhalten umgehend unsere Information mit Beitrittserkl√§rung.

Vorstand: J√ľrgen K√∂chel (1. Vorsitzender); Sophie B√∂hrnsen (2. Vorsitzende und Schriftf√ľhrerin); Kassenwart: Ailita Stab; Wissenschaftlicher und organisatorischer Beirat: Dr. Ulf J√∂de; Dr. Werner Sobotzik; Prof. Dr. Hans Ueckert

Ehrenpräsident: Prof. Dr. Constantin Floros